Aktuelles

Neuwaren-Spenden im August 2021

2021-08-22 20:52:23

Einfach beeindruckend, was wir im August 2021 an Neuwarenspenden erhalten haben!

Weiterlesen →

Spenden statt Wegschmeißen

2021-04-14 09:20:53

Die Bundesregierung hat Sachspenden an steuerbegünstige Organisationen von Umsatzsteuer befreit und die IHK Bonn/Rhein-Sieg ruft ihre Unternehmen auf, diese Möglichkeit zu nutzen.

Weiterlesen →

Jugendliche gestalten Graffiti am „ZeSaBo-Mobil“

2020-10-10 10:24:58

Eine Gruppe von Jugendlichen hat einen VW-Golf zum „ZeSaBo-Mobil“ umgestaltet.

Weiterlesen →

Sonderaktion BEHELFSMASKEN FÜR BONN wird fortgesetzt

2020-04-06 10:44:35

Die in Kooperation mit dem Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Bonn und in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur Bonn am 6. April gestartete Sonderaktion wird fortgeführt. 

Weiterlesen →

Testimonials

Das ZeSaBo wird von vielen Menschen unterstützt. Wir stellen sie vor, klicken Sie hier für alle unsere Testimonials!

Auch Sie können hier durch Ihr persönliches Testimonial öffentlich sagen, warum Sie das ZeSaBo unterstützen.

 

Das Konzept des ZeSaBo ist eine Bereicherung für unser Bonn und bietet eine tolle Unterstützung bei der Versorgung hilfsbedürftiger Menschen. Danke, für den unermüdlichen Einsatz und das zahlreiche ehrenamtliche Engagement.

Katja Dörner

Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn

Das ZeSaBo ist ein Paradebeispiel nicht nur dafür, wie in Ausnahmesituationen in Windeseile das Gute in der Zivilgesellschaft aktiviert werden kann – sondern auch dafür, wie man Solidarität professionell verstetigt. Dafür gebührt den hochengagierten Haupt- und Ehrenamtlichen großer Dank!

Peter Kox

stellv. Vorsitzender SPD-Ratsfraktion

Gesellschaftliches Engagement für die Schwachen und Bedürftigen in Bonn ist richtig und wichtig. Deshalb unterstütze ich privat ZeSaBo von Bonnern für Bonner. Auch viele kleine und mittelständische Unternehmen können mit ihrem Engagement Gutes tun. Hier ist eine gute Gelegenheit. #GemeinsamGutesTun

Michael Pieck

Pressesprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg

 

Weitere Testimonials →

 

Geschichte des ZeSaBo

Wie das ZeSaBo entstand

Ende 2015: Die Bonner Flüchtlingshilfe stand vor der Herausforderung die Spendenannahme- und Ausgabestellen in den Flüchtlingsunterkünften zu entlasten, die über zu kleine oder keine eigenen Räume verfügten. So entstand der Plan, die Spendenannahme zu zentralisieren und die Waren bedarfsgerecht in die Ausgabestellen zu verteilen.

1. März 2016: öffnete das ZeSaBo – im Verbund der Entwicklungspartner Stadt Bonn, Deutsche Post DHL, Deutsches Rotes Kreuz und der katholischen Kirchengemeinde St. Petrus – auf dem ehemaligen Posthof in der Bonner Nordstadt. Auf anfangs 700 m² wurden von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen Sachspenden angenommen, geprüft, sortiert, eingelagert und an geprüfte ehrenamtliche oder institutionelle Abnehmer*innen (Pat*innen und Betreuer*innen innerhalb der Flüchtlingshilfe) ausgegeben.

März 2017: Ein Jahr ZeSaBo in Zahlen: über 5.700 Ehrenamtsstunden, rund 200 registrierte Abnehmer*innen und mit über 63.000 ausgegebenen Warenstücken eine Deckung von über 80 Prozent der gemeldeten Bedarfe.

1. März 2017: Der Kreis der Empfänger*innen wurde über die Flüchtlingshilfe hinaus erweitert. Das ZeSaBo unterstützt seit dem alle Mitmenschen in Not oder einer Krise.

März 2018: Zwei Jahre ZeSaBo in Zahlen: über 17.000 Ehrenamtsstunden, über 350 registrierte Abnehmer*innen und mehr als 200.000 ausgegebene Warenstücke für über 15.000 Mitmenschen.

30. März 2018: Das ZeSaBo in der Bonner Nordstadt muss wegen Mietende seine Tore (vorübergehend) schließen

9. Juni 2018: Gründung des ZeSaBo e.V.

1. April 2019: Eröffnung des neuen ZeSaBo in der Weststadt auf 1.500 m² und unter eigener Trägerschaft.

Seit April 2019: Aktuelle Zahlen aus dem ZeSaBo

Ausgegebene Warenstücke 315.359
Registrierte Besteller*innen 450
Betreute Personen 33.636
Ehrenamtsstunden 21.976
2.000 Helfende Hände - Fördermitgliedschaften es fehlen "nur" noch 870 Hände

 

Verein

Der gemeinnützige ZeSaBo e.V. ist Träger des ZeSaBo und übernimmt die finanzielle und wirtschaftliche Verantwortung für alle notwendigen und anfallenden Kosten.

Hier finden Sie die Satzung →

Wir wollen die Ausgaben z.B. für Miete, Strom, Heizung und weitere Ausgaben für den laufenden Betrieb langfristig über Fördermitglieder decken. Wir halten es für richtig und wichtig, die Last der Kosten für jeden klein zu halten und lieber auf viele Schulter zu verteilen. Zeitlich befristete Fördermittel und sporadische Einmalspenden machen es schwer, die Wirtschaftlichkeit auch für die Zukunft sicher zu stellen. Daher wenden wir uns an alle Bonner Bürger*innen, Unternehmen und jede nur denkbare Institution und bitten um Ihre Unterstützung als Fördermitglieder.

Transparenz

Transparenz ist nicht nur wünschenswert, sondern auch richtig und eine wichtige Voraussetzung für nachhaltiges Vertrauen. Unter Transparenz verstehen wir, sowohl über den Verein ZeSaBo e.V. als auch über unsere Arbeit, die Projekte und den Umgang mit Spendengeldern zu berichten. Transparenz schafft Nähe und erzeugt Vertrauen – beides ist wichtig, um Verständnis und Unterstützung für unsere Arbeit zu erhalten. Um das Wirkungspotenzial unserer Arbeit richtig einschätzen zu können, muss nachvollziehbar sein, wie wir arbeiten und was wir mit unserer Arbeit erreichen.